Familienpolitischer Brunch der SPD in Oberreichenbach

Veröffentlicht am 13.05.2019 in Veranstaltungen

An einem reichhaltig gedeckten Tisch mit einem vielfältigen Brunchangebot und mit einer klaren politischen Botschaft zur Familienpolitik begrüßte der Vorsitzende der SPD Oberreichenbach, Andreas Reichstein, die Gäste und besonders die SPD Bundestagsabgeordnete Saskia Esken.

An einer besseren Zukunft für die Kinder und die Familien zu arbeiten ist das Ziel sozialdemokratischer Politik. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Gebührenfreiheit für die KiTa's. Mit dem "Gute KiTa Gesetz" unterstützt der Bund die Länder und damit auch die Kommunen, die Qualität in der Betreuung zu verbessern, aber auch die Gebührenfreiheit endlich umzusetzen.

"Dies eröffnet auch die Chance in Oberreichenbach, die Gebühren im ersten Schritt zu reduzieren und dann ganz abzuschaffen, damit keine Familie mehr unter den Betreuungsgebühren ächzen muss", so die SPD Gemeinderatskandidatin Sarah Luminario.

In der Diskussion wurde deutlich, dass auch in Oberreichenbach erheblicher Nachholbedarf in der Betreuung der Kinder besteht, und dieser Druck durch die entstehenden Neubaugebiete noch zunehmen wird. "So gibt es in Oberreichenbach nicht genügend Krippenplätze und keine Ganztagesbetreuung in der Grundschule" ergänzte Franziska Thümichen. Einhellig wurde in der Runde festgestellt, dass in Oberreichenbach die Betreuung in KiTa's und in der Grundschule nicht mit einer Berufstätigkeit von Eltern vereinbar ist.

Die SPD in Oberreichenbach wird sich dafür einsetzen, dass die Betreuungsangebote - auch in Ferienzeiten - endlich verbessert werden. Saskia Esken führte weitere Verbesserungen für Familien aus, wie die Neugestaltung des Kinderzuschlags, der jetzt für 6 Monate fest bewilligt wird und monatlich um 15,00 Euro erhöht wurde. Aber auch die Reform des Bildungs- und Teilhabepakets entlastet Familien!

Bei diesen reichhaltigen Brunch sind alle Gäste auf den familienpolitischen Geschmack gekommen und werden sich für Verbesserungen auch in Oberreichenbach einsetzen.

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Gemeinderatswahl 2019

 

 

KITA-Gebühren abschaffen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden